Montessori selbst gemacht …

Posts Tagged ‘Zahlenmemory

Falls Sie einen kleinen Abreißkalender zuhause haben, können Sie die Zahlen für Ihre Mathematik Ecke nutzen.

Kleben Sie die ausgeschnittenen Zahlen zum Beispiel auf Tonkarton auf und lassen Sie ihr Kind die Zahlen in der richtigen Reihenfolge auflegen. Als Vorlage könnten Sie die Zahlen 1-10, 11-20 und für ältere Kinder die Zahlen 21-30 auf einem Zettel aufschreiben oder auf dem Computer ausdrucken. Nach diesem Spickzettel kann Ihr Kind sich im Zahlen legen üben.

Sie könnten auch ein Zahlenmemory daraus basteln. Heben Sie die Zettel von 2 Monaten auf und schneiden Sie sich die gewünschte Anzahl Tonkarton zurecht. Für jüngere Kinder reichen die Zahlen 1-10, für ältere Kinder können Sie immer mehr Zahlen hinzu nehmen. Beginnen Sie das Spiel so, dass Sie ihrem Kind die erste Zahl reichen. Fragen Sie es, welchen Namen diese Zahl hat. Sollte es den Namen noch nicht kennen, helfen Sie ihm und sprechen den Namen der Zahl deutlich aus. Fordern Sie ihr Kind auf die benannte Karte an den oberen Tischrand abzulegen. Reichen Sie ihm nun die zweite Karte, usw.. Wenn alle Karten auf dem Tisch liegen und jede Karte seinen Freund gefunden hat, können Sie mit dem Memory Spiel beginnen.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass Sie die Karten zum Erlernen der Wochentage nutzen. Die Zahlen helfen bei der Einhaltung der richtigen Reihenfolge. Dabei sind auch die rötlichen Sonntage eine Hilfe.

Lassen Sie ihr Kind sein Geburtsdatum oder die eigene Telefonnummer aufkleben.

Bestimmt bekommen Sie noch einige Ideen für die Zahlen. Auch als einfaches Bastelzubehör sind diese Kalenderblätter immer sehr beliebt.

Viel Spaß beim Basteln!

Hier einige Bilder: (leider bin ich noch nicht zum Basteln gekommen!)

Heben Sie die abgerissenen Zettel des Kalenders auf, um sie....

... für verschiedene Spiele für Ihre Mathematik Ecke nutzen zu können.

Nutzen Sie die Karten doch auch zum Erlernen der Wochentage. Die Zahlen helfen bei der Orientierung.

Advertisements