Montessori selbst gemacht …

Posts Tagged ‘Vogelfeder

Ich habe aus den Federn gleich noch einen Satz Mengenkarten von 1 – 10 zum Ausdrucken vorbereitet. Ich hoffe die Bilder sind nicht zu dunkel geworden, leider wollte sich die Sonne heute nicht sehen lassen :/

Federkarten

Die Karten kann man wie die anderen Mengenkarten auf meiner Seite verwenden und sie auch mit diesen kombinieren.

Reichen Sie ihrem Kind zunächst die Karte mit nur einer Feder und fordern Sie es auf, der Feder ein Geschenk in Form von einem Muggelstein zu geben. Dabei soll es die Geschenke laut mitzählen. Reichen Sie ihrem Kind nun die zweite Karte, usw.. Ist ihr Kind schon fit im Zählen, können Sie ihm die Karten auch durcheinander reichen. Stellen Sie ihrem Kind hierfür am Besten die Fühlziffern für die Orientierung bereit.

Viel Spaß!

Advertisements

Für dieses Spiel benötigen Sie

verschiedene Vogelfedern,
Fotos der einzelnen Federarten und
Bilder der Vögel von denen die Federn stammen.

Sammeln Sie mit ihrem Kind beim Spaziergang durch den Park Vogelfedern auf. Eine Möglichkeit an „exotische“  Federn zu kommen, ist in (Wild-) Tierparks oder im Zoo nach Federn zu fragen. Oft werden diese beim Säubern des Geheges gefunden und dann entsorgt. Schade drum!
Meine Federn stammen von einer Elster, einer Schneeeule und einem Jagdfasan.

Als erstes machen Sie von den Federn Einzelbilder. Achten Sie darauf, dass man die Merkmale der Federn gut erkennen kann. Drucken Sie sich diese Fotos aus.

Dann suchen Sie aus dem Internet Bilder der Vögel heraus, von denen ihre Federn stammen. Um die Karten haltbarer zu machen, können Sie sie einlaminieren.

Stellen Sie die Federn in einem Glas auf.

Reichen Sie ihrem Kind zuerst die Bildkarten der Vögel. Bennen Sie hierbei gemeinsam den Namen des Tieres, z.B.: „Das ist eine Schneeeule.“

Wenn alle Vögel auf dem Tisch liegen, reichen Sie ihrem Kind die erste Federkarte. Fragen Sie es, zu welchem Vogel diese Federn passen. So kann ihr Kind nach und nach die Federbilder zuordnen.

Damit es seine Arbeit anschließend überprüfen kann, können Sie die richtigen Pärchen auf der Rückseite mit einem gleichfarbenden Farbklecks markieren.

Sind alle Karten richtig zugeordnet, kann ihr Kind mit dem Zuordnen der echten Federn beginnen. Lassen Sie es nach und nach eine Feder aus dem Glas greifen, sie befühlen und anschauen und sie anschießend dem richtigen Vogel zurückgeben.

Viel Spaß beim Spielen!