Montessori selbst gemacht …

Der neue (kleine) Mann in meinem Leben

Posted on: September 17, 2014

20140917_182511a

Ich hatte es befürchtet – neben Studium, Haushalt, großem Hund und dem anderen alltäglichen Wahnsinn, blieb die Zeit für den Blog seit der Ankunft des kleinen Hosenkackers irgendwie auf der Strecke. Soviel sei zu ihm gesagt, er ist liebevoll anstrengend, hat eine Schwäche für Pandabären und Geschenkbänder und liebt es Blumen, Sträucher und Bäume zu betrachten und seit einigen Wochen auch danach zu greifen. Natürlich habe ich auch in den vergangenen Monaten an Montessori Projekten gearbeitet, allerdings nur für sehr kleine Menschen. 🙂  Da das Internet gut gefüllt ist mit Beispielen, wie sie ähnlich bei mir zuhause zu finden sind, wollte ich das Netz nicht mit weiteren selbstgebastelten Mobiles, Greif- und Bewegungsmotivations-Ideen vollstopfen. Vielleicht mache ich in den nächsten Wochen einfach eine kurze Bilderstrecke von den (meiner Meinung nach) gelungensten und den am besten angenommenen Dingen zum Nachbauen.

Heute war allerdings ein besonderer Tag, der kleine Hosenmatz durfte die Sonnenstrahlen in seiner eigenen Kastanienwanne genießen. Die Bauweise ist einfach, Kastanien vom Opa sammeln lassen und in eine alte Wäschewanne schütten.

20140917_18242020140917_182423

Da man auf den Kugeln sehr unbequem sitzt, habe ich dem kleinen Mann eine Sitzkuhle frei gelassen.

20140917_182441

Und dann kann es losgehen…Socken aus und rein in die Wanne!

20140917_18172820140917_181833a20140917_181725a

Bisher kannte er nur feineres „Bade-“ und Fühlmaterial, wie Linsen, Reis und Maiskörner. Die großen Kastanien waren da eine echte Abwechslung. Beim nächsten Spaziergang also unbedingt einsammeln!

 

Advertisements

2 Antworten to "Der neue (kleine) Mann in meinem Leben"

Erst mal noch Herzlichen Glückwunsch!
Meine Maus ist seit heute 10 Monate und ich habe just heute ebenfalls mit der Oma Kastanien gesammelt und wuste noch nicht so recht, wie ich sie ihr anbieten kann. (Also meiner Tochter, nicht der Oma)
wunderbar – Nun weiß ich es!

Ich bin total neugierig auf die Anregungen für die ganz kleinen Menschen!!!!

Mich würden die Sachen für die ganz kleinen auch interessieren. Die meisten Mobiles und Greifanregungen finde ich nur in englischer Sprache wenn überhaupt. Würde mich interessieren was sich bei euch so bewährt hat 😉 Denke außer dem Styroporkugeln-Mobile, Tänzer-Mobile, und diverse Pompom-Mobiles oh genau und das schwarzweise-Mobile, wo ich mir nicht vorstellen kann, dass ich das jemals ausbalanciert bekomme, gibt es bestimmt auch noch andere.
Viele Grüße und danke für den tollen Blog, für ältere Kiddis würde man hier eine Menge finden 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: