Montessori selbst gemacht …

Fühlsäckchen herstellen

Posted on: März 9, 2011

Sie benötigen für dieses Fühl-Spiel:

Stoff in zwei verschiedenen Varianten,
Füllmaterial wie Watte, Knöpfe, usw.   und
4 kleine Gläschen von z.B. Honigproben.

Nähen Sie sich aus den Stoffen kleine Säckchen. Achten Sie darauf, dass der Stoff blickdicht ist. Allerdings sollte er nicht zu dick sein oder durch eine zu auffällige Oberfläche vom eigentlichen Fühlen des Inhaltes ablenken.  Meine Fühlsäckchen haben etwa die Maße 12 cm x 9 cm. Nähen Sie die Säckchen an 3 Enden zu, die letzte lassen sie zum Befüllen geöffnet.

Spülen Sie die Gläschen ordentlich aus und trocknen Sie sie gut ab. In meinen Gläschen war zuvor eine Kostprobe von Honig und Marmelade von „alnatura“. Diese Proben erhalten Sie zum Beispiel in DM Drogeriemärkten. Sie sind nicht allzu teuer, der Inhalt war köstlich und die Gläschen sind für dieses Spiel einfach perfekt geeignet.

Nun suchen Sie sich verschiedene Materialien zum Befüllen der Säckchen aus ihrer Vorratskammer heraus. In meine Säckchen habe ich Watte, Knöpfe, getrocknete Erbsen und jeweils eine große Büroklammer eingenäht. Achten Sie darauf, dass jedes Säckchen aus der Stoffvariante 1 einen Partner in einem Säckchen aus der Stoffvariante 2 besitzt. So ermöglichen Sie ihrem Kind die Fehlerselbstkontrolle. Nähen Sie die Säckchen nach dem Befüllen gut zu.

Passend für jedes Fühlpärchen befüllen Sie eines der kleinen Gläschen. Sie dienen Ihrem Kind später als Orientierung. Die Gläschen zeigen die Gegenstände die sich in den Säckchen befinden und helfen Ihrem Kind so sich vorzustellen, wie sie sich wohl anfühlen könnten.

Spielvariante: Zeigen Sie ihrem Kind das erste Gläschen und fragen Sie es, was sich darin befindet. Wenn es den Namen des Gegenstandes nicht kennen sollte, sprechen Sie ihn noch einmal gemeinsam aus. Stellen Sie das Gläschen an den oberen Rand des Tisches. Fahren Sie nach der gleiche Methode mit dem zweiten, dann dem dritten und zum Schluss mit dem vierten Gläschen fort.

Wenn alle Gläschen nebeneinander am oberen Rand des Tisches stehen, greifen sie sich das erste Säckchen einer Stoffvariante. Zeigen Sie ihrem Kind wie Sie das Säckchen befühlen und reichen Sie es ihrem Kind weiter. Fordern Sie ihr Kind nun auf, das gefühlte Säckchen einem Glas zuzuordnen.

Wenn alle Säckchen einer Stoffvariante den Gläschen zugeordnet sind, greifen Sie sich die Fühlsäckchen der zweiten Stoffvariante. Gehen Sie genauso vor wie zu Beginn des Spieles.

Eine andere Spielvariante wäre, dass Sie ihrem Kind die Augen verbinden und ihm nacheinander zwei Fühlsäckchen zum Befühlen in die Hand reichen. Wenn es beide ausgiebig erfühlt hat, fragen Sie ihr Kind, ob die beiden Stoffe „Freunde“ sind, also, ob sie den gleiche Inhalt beherbergen. Scheuen Sie sich nicht die Rollen mit ihrem Kind zu tauschen!

Hier einige Bilder zur Hilfe: (leider habe ich meine Fühlsäckchen verschenkt, diese hier werden zu neuen für mein Patenkind)

Nähen Sie sich aus zwei verschiedenen Stoffen insgesamt 8 Säckchen. Meine Stoffe haben zum Beispiel das gleiche Muster in zwei verschiedenen Farben.

Achten Sie darauf, das jedes Fühlsäckchen einen Fühlpartner in der anderen Farbe hat. So kann Ihr Kind später seine Arbeit auch selbstständig kontrollieren.

Lassen sie eine der Seiten zum anschließenden Befüllen noch geöffnet.

Wählen Sie aus Ihrer Vorratskammer 4 verschiedene Fühlmaterialien aus. Auf dem Bild habe ich zum Beispiel Muggelsteine ausprobiert. Geben Sie ein Muster des Inhaltes in eines der Gläschen. Das hilft ihrem Kind sich zu orientieren.

Befüllen Sie jeweils ein Säckchen jeder Farbe mit der gleichen Füllung (wie eine Art Memory). Nähen sie die Öffnungen gut zu. Nun kann das Spiel beginnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: